asMinik
Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen
<<<hier klicken>>>
1orhankilicimmoverkauf
KURZ-INFOS
<<<hier klicken>>>
Mülheims umtriebigster Makler vermittelt Immobilien weltweit..,
<<<hier klicken>>>
1Mülheims umtriebigster Immobilienmakler5
Internet und Zeitungen: WAZ, NRZ, WR, WP, IKZ
<<<hier klicken>>>
AS-Oben
Wir suchen ständig, VILLEN – HÄUSER – WOHNUNGEN - GRUNDSTÜCKE, vielen herzlichen Dank!
Das Geldwäschegesetz (GwG)
 
Wir Immobilienmakler sind verpflichtet, die Identität unserer Kunden festzustellen und zu überprüfen.
 
Wenn Immobilienmakler nach dem Personalausweis der Kunden fragen, viele Kunden wundern sich darüber. Der Immobilienmakler handelt hier richtig, denn Immobilienmakler sind nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet, die Identität ihrer Kunden festzustellen und zu überprüfen. Diese Verpflichtung haben alle Immobilienmakler vor dem mündlich oder schriftlich abgeschlossenen Maklervertrag zu erfüllen.
 
Damit wird verhindert, dass Gewinne aus Straftaten in Umlauf gebracht werden, deswegen gibt existiert das sogenannte Geldwäschegesetz (GwG). Nicht nur die Banken, Anwälten, Steuerberatern, Versicherungen auch Immobilienmakler gehören zu den Verpflichteten des Geldwäschegesetz (GwG). Seit dem 2011 wird die Einhaltung der Pflichten durch die Aufsichtsbehörden sehr oft kontrolliert. Die alle Verpflichteten müssen die Einhaltung dieser gegenüber den Behörden belegen.
 
Das bedeutet, alle Immobilienmakler müssen sich den Personalausweis von ihrer Kunden zeigen lassen und die Daten aufnehmen wie Name, Geburtsort, Geburtsdatum, Anschrift, Staatsangehörigkeit, Ausweisnummer. Besser ist immer eine Kopie des Ausweises zu erstellen, da das Gesetz ausdrücklich vorsieht, dass die Anfertigung einer Kopie genügt. Außerdem muss der Immobilienmakler prüfen, ob der Kunde im eigenen wirtschaftlichen Interesse oder für einen Dritten handelt.
 
Wenn der Kunde ein Unternehmen ist, hat der Immobilienmakler die Firma durch Einsicht in das Handelsregister zu identifizieren. Der Immobilienmakler hat die Firmenbezeichnung, Rechtsform, Registernummer, Anschrift und den Sitz der Niederlassung und Namen des gesetzlichen Vertreters zu vermerken. Eine Kopie des Handelsregisterauszuges würde ausreichen.
 
Achtung! Die Daten sollen fünf Jahre aufbewahrt werden. Im Rahmen der Überprüfung, ob die Pflichten eingehalten worden sind, können die Behörden Einsicht in die Aufzeichnungen verlangen. Den Sorgfaltspflichten, die das Geldwäschegesetz den Verpflichteten auferlegt, sind unbedingt einzuhalten. Sonst im Falle der Überprüfung durch die Aufsichtsbehörden droht eine Ordnungsstrafe von bis zu 100.000.- Euro.
 
Also, wir empfehlen den Maklervertrag immer schriftlich abschließen und Kundendaten darin festhalten. Dann sind die Immobilienmakler und der Kunde auf der sicheren Seite.
 
Wir hoffen, dass wir mit unseren Informationen Ihnen helfen konnten und in diesem Sinne sagen wir bis bald.
 
Mit besten Wünschen und herzlichen Grüßen
 
Herr Orhan Kilic (Immobilienmakler-IHK-)   
“Mülheims umtriebigster Immobilienmakler”
home
TV CASTING VIDEO
AS Immobilien International
0TV-Castingorhankilic
mit Herrn Orhan Kilic
<<<hier klicken>>>
Deutsche Bank
Immobilien-Messe
1Deutsche Bank7
Für Fotogalerie
<<<hier klicken>>>